Startseite Campus Galli

Hinweis
ausblenden
Diese Website verwendet Cookies, weitere Infos hierzu findest du in der Datenschutzerklärung. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmst du der Verwendung von Cookies zu.
1200 Jahre nachdem der Plan gezeichnet wurde, wird er seit einigen Jahren im Campus Galli umgesetzt. Das Ganze mit Werkzeugen und Materialien aus der damaligen Zeit. Ein spannendes Projekt, das schon lange auf meiner Liste stand und das ich nun endlich einmal besucht habe.
Eher Planlos bin ich unterwegs um meinen neuen noch nicht fertigen Camper zu testen. Mein Weg führt mich ins obere Donautal, auf die Schwäbische Alb und schließlich nach Meßkirch. Hier gibt es die vermutlich ungewöhnlichste Baustelle Deutschlands. Gebaut wird eine karolinische Klosterstadt auf Basis des 1200 Jahre alten St. Galler Klosterplans.
St. Galler Klosterplan
Als währe dies nicht schon ungewöhnlich genug, arbeiten die Handwerker mit den Materialien und Werkzeugen aus dem Mittelalter und lassen sich dabei über die Schulter schauen. Geduldig beantworten sie dabei jede Frage und geben Ihre Erfahrungen weiter.
Während eine kleine Holzkirche bereits fertiggestellt ist und besichtigt werden kann, wird an anderer Stelle noch fleißig gebaut. Ein Lagerhaus ist das nächste Großprojekt.
Bau des Lagerhauses
Neben den Baustellen kann man aber noch mehr auf dem Gelände entdecken. Ziegen, Hühner und Schweine sind auf dem Gelände zu Hause und einige Händler bieten Ihre Waren auf dem Marktplatz an.
Markplatz

Mein Fazit

Ein spannendes Projekt, das ich mit Sicherheit nicht das letzte mal besucht habe.
Handwerkerhütten
Inhalt
Adresse
Campus Galli
Hackenberg 92
88605 Meßkirch
Links
Ähnliche Artikel
Social Media
Artikelinfo
Erstellt am 30.09.2020 / 80 Aufrufe